Der Messias-Chor der reformierten Kirchgemeinde Zürich-Oerlikon bringt dieses Jahr mit der Petite Messe solennelle ein bedeutendes geistliches Werk aus der letzten Schaffensphase des Komponisten Gioacchino Rossini zur Aufführung.

Petite Messe Solennelle

Die Petite Messe solennelle wird überwiegend in Rossinis erster Fassung für Vokalsolisten, Chor, Harmonium und zwei Klaviere aus dem Jahre 1863 aufgeführt. Rund drei Jahre nach Veröffentlichung dieser Fassung fertigte Rossini das Werk auch noch in einer zweiten Fassung für volles Symphonieorchester an – mit der Bedingung, dass diese Komposition erst nach seinem Tode aufgeführt werden solle.

In unseren diesjährigen Konzerten wagen wir uns an diese in Kirchen selten erklingende zweite Fassung heran. Mit Rücksicht auf räumliche und finanzielle Gegebenheiten schränken wir uns in der Orchesterbesetzung aber ein. Wir möchten dieses Werk zusammen mit dem Jungen Orchester Basel in einer reduzierten Orchesterstärke von 18 Instrumentalisten aufführen. Während die Solisten- und Chorpartien sowie die Streichinstrumente genau dem Original der 2. Fassung von Rossini folgen, wird der Bläsersatz – unter Einbeziehung der Harmoniumstimme der 1. Fassung – für vier Holzbläser und Harmonium bearbeitet, wobei sich die Stimmen möglichst treu an Rossinis Original halten.

Konzerte

  • Freitag, 11. November 2011 – 19:30 Uhr – Ref. Kirche Zürich-Oerlikon
  • Sonntag, 13. November 2011 – 17:00 Uhr – Ref. Kirche Zürich-Oerlikon

Mitwirkende