Lena-Lisa Wüstendörfer

Lena-Lisa Wüstendörfer obliegt die musikalische Leitung des Jungen Orchester Basel, des Uni-Orchester Bern sowie des Messias-Chor Zürich und des Berner Bach Chors. Sie arbeitete als Gastdirigentin etwa mit dem Luzerner Sinfonieorchester, Frankfurter Opern- und Museumsorchester, dem Zürcher Kammerorchester, Orchestre Symphonique du Jura, dem Orchestra Mozart Bologna, der basel sinfonietta, der Berner Sinfonietta oder dem Orchestra of Europe zusammen und konzertierte mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice und dem Ruse Philharmonic Orchstra. Meisterkurse besuchte sie bei Simon Halsey, Ralf Weikert sowie Georg Grün und erhielt wichtige Impulse von Sylvia Caduff und Sir Roger Norrington. Sie war 2007/08 musikalische Assistentin von Claudio Abbado.

Sie studierte an der Musikhochschule der Stadt Basel Violine bei Adelina Oprean und Dirigieren bei Raphael Immoos, wo sie 2007 mit dem Master of Arts in Dirigieren abschloss. An der Universität Basel erlangte sie zudem einen Master of Arts in den Fächern Musikwissenschaft und Wirtschaft. Sie erhielt 2011 von der Ernst Göhner-Stiftung ein Stipendium für Kunstschaffende. 2008-2010 war sie Stipendiatin der «Akademie Musiktheater heute» der Deutschen Bank Stiftung. 2003-2013 wurde sie durch das Förderprogramm der Schweizerischen Studienstiftung unterstützt.

http://wuestendoerfer.com/