Lisa Appenzeller, geboren 1987, ist in einer Bündner Musikerfamilie in Feldmeilen aufgewachsen und nahm bereits während ihrer Schulzeit an zahlreichen Chor- und Orchesterprojekten teil; so im Schweizer Jugendchor, 2011-2015 als Stimmführerin Sopran. Im Sommer 2013 schloss sie ihr Masterstudium Chorleitung an der Zürcher Hochschule der Künste mit dem Kantorendiplom ab. Seither wirkt sie als Sängerin und Leiterin verschiedener Ensembles.

Sie leitet den „Jungen Chor Zürich“, das Projekt „Interkantonale Chöre“ und seit April 2018 den „Messias-Chor Zürich“. Dazu kommen jährliche Projekte mit professionellen SängerInnen und mit kleineren Ensembles.

Lisa Appenzeller intensivierte ihr Dirigierstudium mit Meisterkursen in Utrecht „Kurt Thomas Kurs“, in Uppsala an der „International Choral Conducting Masterclass“ und in New Haven an der „Yale University“. Sie hatte das Glück bei renommierten Dirigenten zu hospitieren und von ihnen unterrichtet zu werden: in England bei Simon Halsey, in Deutschland bei Colin Matters, und in Schweden bei Anders Eby und Stefan Parkman.