Geboren in Buenos Aires. Diplom an der Schola Cantorum Basiliensis (Klasse Evelyn Tubb). Solistendiplom (mit Auszeichnung) an der Musikhochschule Luzern, Klasse Peter Brechbühler. Edwin Fischer Gedenkpreis im 2006. Finalisten-Preis des Handel Singing Competition, London 2008.

Lisandro AbadieEr sang unter der Leitung von William Christie (The Fairy Queen in Aix-en-Provence), Facundo Agudin (Così fan tutte, Die Zauberflöte, Don Giovanni, Le Nozze di Figaro, Un Tango pour Monsieur Lautrec, Johannespassion, Mozart und Fauré Requiem, Puccini Messa di Gloria), Laurence Cummings (Theodora und Belshazzar im London Handel Festival und in Oslo), Hervé Niquet (Marais, Sémélé, in Montpellier und auf CD), Christophe Rousset (San Guglielmo von Pergolesi), Maurice Steger (Acis & Galatea), Václav Luks (La Resurrezione, Matthäuspassion), Clau Scherrer (Messiah, Marienvesper), Paul Agnew (Songs & Catches, Purcell, und Monteverdis 6.Madrigalbuch mit Les Arts Florissants), L.L. Wüstendörfer (Belshazzar), Philippe Krüttli (Messiah, h-moll Messe, Haydn Stabat Mater), Anthony Rooley (The Passions, auf CD), Paul Suits (Ritorno d’Ulisse), J.Rifkin (Bachkantaten), J.Christensen (Scarlatti, Agar e Ismaele), D.Dolci (Céphale et Procris, Santa Beatrice d’Este, beide auf CD), J.-C.Fasel (Brahms, Ein deutsches Requiem).
Er hat zahlreiche zeitgenössische Werke uraufgeführt: die Titelpartie der Oper Cachafaz, von Oscar Strasnoy, die Benjamin Lazar im Théâtre de Cornouaille (Quimper) und an der Opéra Comique (Paris) inszeniert hat, sowie The Ancient Mariner von J.G.Mortimer, und Lieder (Three Views of War, von Paul Suits). Er hat mit Ensembles wie Les Arts Florissants, Collegium 1704 und Mala Punica musiziert.

2011: Erstaufführung von J.S.Mayrs Oper Demetrio sowie mit Le Poème Harmonique Auftritt in B.Lazars Inszenierung vom Bourgeois Gentilhomme (Madrid). Tourneen mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment (Messiah, mit Laurence Cummings) in London, Paris, Barcelona, Utrecht, sowie mit Les Folies Françaises (Lully und Marais) und mit Les Arts Florissants (Monteverdi).